Babystory

Erfahrungen über Schwangerschaft, Geburt & Baby

Stillpositionen – So wird’s gemacht

0

Das Stillen ist in der klassischen Wiegehaltung im Sitzen oder auch im Liegen möglich. Wichtig ist hierbei für Kind und Mutter, dass die Position angenehm und bequem ist.

Bei dem Stillen sollte darauf geachtet werden, dass nicht die Brust zum Baby geführt wird sondern das Baby zur Brust. Das Kind wird beim Heranführen zur Brust von alleine den Mund öffnen.

Als Position eignet sich im Sitzen die Wiegehaltung bei der die Mutter das Kind in die Armbeuge (je nach Brust links oder rechts) legt und mit der freien Hand das Baby stützt. Es sollte eine aufrechte Haltung eingenommen werden, da in der Beuge sehr leicht Entspannungen entstehen können. Wichtig bei dieser Stillposition ist, dass das Baby nicht den Kopf verdrehen muss und sein Körper in einer geraden Lage sich befindet. Kinn und Nase des Babys berühren beim Stillen die Brust.

Eine Alternative Stillposition ist das Stillen im Liegen: Mutter und Kind liegen in Seitenlage zugedreht (Bauch an Bauch) zueinander. Der Körper des Babys ist gerade und der Kopf nicht gedreht.

Tipp: Mit einem Stillkissen kann optimal die Armbeuge in der Wiegehaltung unterstützt werden, dies ist deutlich bequemer und beugt Entspannungen vor.

 

Welche Stillposition gefällt Dir und Deinem Baby am Besten?

Wie ist deine Meinung ?